Motorraum reinigen? [Archiv] – Suzuki Jimny Forum

The Thommy29.12.2013, 21:55Hallo, ja man kann den Motorraum reinigen (zum Teil)
– Hochdruckreiniger: Nur mit viel Abstand und wenn man Ahnung hat von dem was man tut, als Laie würde ich den normalen Gartenschlauch mit wenig Druck, aber hohen Wasserdurchfluss nehmen
– Reinigungsmittel gibt es spezielle für den Motorraum, Silikonspray wird auch sehr gerne genommen. Ich persönlich halte nichts von den Mittelchen und bevorzuge eine weiche Bürste und Schwamm
– Besonders muss man auf die Batterie, den Luftfilterkasten und Behälter mit einfach zu öffnenden Deckeln achten. Die Batterie kann man vorher mit Wet.Protect behandeln, funktioniert super.
– Motor sollte man laufen lassen, kann passieren das wenn er aus ist anschließend schlecht oder garnicht mehr anspringt.
Ich persönlich bevorzuge Trockeneisstrahlen vom Fachmann, kostet nicht die Welt (um die 50€), der weiß was er tut, der Motorraum wird schön sauber, selbst wenn der nur noch aus Schlamm besteht.
Nach 45min bis 1.Stunde ist der fertig.
Uni/Zuki29.12.2013, 22:03Wie es The Thommy geschrieben hat, ist beim Einsatz des HD-Reinigers vorsicht geboten….weil Wasser und Elektrik verträgt sich ja nicht so gut. Währe nämlich auch nicht der Erste Benziner der nach der Motorwäsche durch den Wagenpfleger der Werkstatt, nur noch wie ein Sack Nüsse läuft 😉
Das Nonplusultra ist hat das oben Geschriebene Trockeneisstrahlen .
Werner7129.12.2013, 22:03Ich hab nur den Gartenschlauch, keine reiniger oder ähnlisches. Die Seitenwände mach ich mit druck, beim motor nicht. Aufpassen musst du mit den Zündspulen. Die Zündkerzen müssen dann ausgeblasen werden. Bis sie ganz trocken (NICHT rausschrauben!!!!) sind, sonst macht der Motor probleme und die Leuchte geht an. Ansonsten ist alles dicht, wäre schlimm wenn nicht. Motor nicht laufen lassen.
Sandmann29.12.2013, 22:28so wie mein Motor ausschaut wär mir das auf jeden Fall mal nen 50er und ne gute halbe Stunde Zeit wert…
Cobra29.12.2013, 22:59Nur als Randbemerkung: Motorwäsche ist nur an Waschplätzen, auf denen es ausdrücklich erlaubt ist, erlaubt. Zuhause oder auf normalen Waschplätzen verboten. Bei Nichtbeachten droht euch eine Anzeige wegen Umweltverschmutzung.
Werner7129.12.2013, 23:13Ich fand meine Mutter mal lustig, ich wusste nicht wohin mit meinem Überschüssigen Öl…Da meinte sie, gib her, ich schütte das in den Ausguss, hab da kein Problem mit. :mrgreen:…Die Leute lassen sich was einfallen, wenn man alles Bezahlen muss…:mrgreen:
Patrick7629.12.2013, 23:27Zunächstmal bestehen zwischen Hochdruckreiniger und Hochdruckreiniger ja Unterschiede . Es kommt auf Faktoren wie Wasserdruck , verwendete Düse z.b. Punkt oder Flächenstrahl , Wassertemperatur , Reinigungsmittel , Abstand zum Objekt auch mit darauf an .
Kannst einfach den HD Reiniger von irgendeiner x beliebigen Waschboxkette ( sofern Motorwäsche heutzutage in einigen Bundesländern noch erlaubt ist , Programm Motorwäsche auswählen ), in den Motorraum reinhalten Zündung und Motor dabei ausgeschaltet dann ist der Lüfter aus aus . Mein spanisches Cabrio kennt seit Jahren nichts anderes . Kannst auch nah an den Block und Agregaten mit der Lanze rangehen – anders schaffst eh nichts weg – solltest aber nicht gerade mit der Lanze an Kabeln , Leitungen hängen bleiben . Vorsicht auch beim Kühlerlamellen durchspülen !
Aber es gibt noch andere HD Reiniger , das ist die Type wo man beim Auslösen schon vom Wasserdruck in die Ecke fliegt , und die auch Lackfarbe vom Fahrzeug wegholen . Mit solchen Geräten und drücken und siedenheissem Wasser Obacht geben ! bzw. lieber keine Motorwäsche durchführen .
Aber wenn erst einmal der Dreck eingebrannt ist , so ne Dreckwasserstandslinie am Block entlang , oder am Krümmer/blechabdeckungen , Ölwanne , dieser kaum bis nicht mehr zu entfernen ist . Vielleicht gelingt es mit Trockeneis ? , habe ich
noch nicht probiert da es sich für mich nicht rechnet .
Sollte der Geländewagen nach einer Motorwäsche schlecht oder nicht mehr laufen , hat dieser wohl schon vor der Wäsche einen Mangel der nach der Motorwäsche erst zum tragen kommt . Wenigstens weiss man dann woran man ist und kann den Mangel vor der nächsten Wasserdurchfahrt beheben . Im Schlammwasserloch bringt Fehlersuche wenig Freude .
Hast Du konkret eine Motorhauben Dämmatte (Der Diesel hat die. Der Benziner auch?), machst Du nix mit Hochdruckreiniger.
Machst Du Hochdruckreiniger an Dämmmatte, kaufst Du Dämmatte neu, den Dämmatte macht *Puff! – Hast Du dannach viele kleine Dämmmatten.
Puff macht auch Dein hart verdientes Geld für die Dämmattenbefestigungsdinger die mit knapp 2,- € zu Buche schlagen. PRO Stück, lan!
Hilft nix großer Brüder, da das Teil zerfellt sobald man zarghaft einen etwas festeren Wasserstrahl draufrichtet. – Is Wasserscheu wie Katze!
Und ca. 80,-€ für die Dämmatte ist heftig Moruk!
LG Ackerdiesel
Wenn man einen jungen Wagen hat und den evtl. veräussern will,
der Motorraum aber extrem dreckig und versaut ist, dann hat man deshalb auch ne Wertminderung des Wagens.
Eine professionelle Motorreinigung für sagen wir mal 50.- Euro hat man da in null komma nix wieder raus…
danke für die schnellen hilfreichen Tips.
Werde mal entsprechende Reiniger kaufen.
Danke noch mal
Gruß Frank
jimny26730.12.2013, 19:01kann mich noch erinnern als ich Probleme mit der Elektrik ( Batterie Anzeige )hatte an meinem 97 Samurai
also gleich hin zur Werkstatt
Motorhaube auf
und war natürlich etwas dreckig
Mechaniker hat den Motor laufen lassen und Wasserschlauch in die LiMa gehalten
siehe da
Lampe aus
Elektrik wieder io
Regelmäßig mal säubern
war dann übervorsichtig am Jimny
hat mich dann nach dem 3 Geländeeinsatz ne LiMa gekostet
seitdem bin ich da etwas gelassener beim reinigen
natürlich unter Einbeziehung aller Umweltvorgaben !!!!!!!!!!!!
aber das ist ein anderes Thema:(
hbex30.12.2013, 21:34Ich habe meinen Motor mal bei Mr. Wash (Filiale in Essen) per Trockeneis reinigen lassen. Im Gegensatz zur Außen- und Innenreinigung auf’m Fließband kann ich diese ca. einstündige materialschonende Aktion durchaus empfehlen. Kostet halt 100 Euros.
Bericht gibts hier *klick (http://www.suzuki-jimny.info/showthread.php?15812-Motorwäsche-bei-Mr-Wash)*
Im Oktober habe ich meinen Jimny außen und innen bei den Auto-Putzteufeln in Castrop (http://www.auto-putzteufel.de) grundreinigen lassen, zum Paket explizit eine ausgiebige klassische Motorwäsche mit Hochdruckreiniger hinzugebucht. Der ganze Spaß hat mich 250 Euro gekostet und hat zwei Tage gedauert, allerdings war das Ergebnis der Motorreinigung und der Außenreinigung für mich als Putzmuffel phänomenal . Der Motor war wieder sauber und der Lack außen glänzte, so hat der im Neuzustand nicht geglänzt.
Wenn man einen jungen Wagen hat und den evtl. veräussern will,
der Motorraum aber extrem dreckig und versaut ist, dann hat man deshalb auch ne Wertminderung des Wagens.
Eine professionelle Motorreinigung für sagen wir mal 50.- Euro hat man da in null komma nix wieder raus…
Nöö, eigentlich nicht. Wenn der Motor Blitzeblank ist sehe ich ja keine evt. Vorhandene
undichten und vermute sogar das der Vorbesitzer das gemacht hat um
mich zu täuschen.
OK…nach Offroad Einsatz sieht das anders aus….
Genau so sieht es bei Niegelnagelneuen Reifen aus…. Hat das Fahrwerk einen Dalles sehe ich das am Verschleißbild der Reifen. Aber bei neuen Reifen sehe ich nix.
Lieber etwas Dreck und alte Reifen, ich handele 500€ runter und Kaufe die Reifen
selbst. Eine Profi Wäsche ist da auch noch mit drinn.
Werner7131.12.2013, 00:11Es ist auch schwer jedes wochenende 50 euro hinzulegen. Am besten geht der dreck ab, so lange er nicht ausgetrocknet und hart ist.